Statistik

30% mehr E-Rechnungen in der Schweiz im 2016

Das swissDIGIN-Forum erhebt jährlich die Zahl der E-Rechnungen, die im abgelaufenen Jahr durch die branchenneutralen E‑Invoicing-Dienstleister Abacus, B2Bnet, io-market, PENTAG, PostFinance, SIX Paynet, STEPcom und Swisscom im Auftrag von Geschäftskunden aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechten-stein an Unternehmen und Organisationen gestellt und übermittelt wurden.

Prozentual grösste Zuwächse bei PDF-Rechnungen

Gesamthaft betrachtet überstieg die Gesamtzahl der E‑Rechnungen die 20-Millionen-Marke mit einem Volumen von 21.23 Mio. etwas deutlicher als im Vorjahr. Damit stabilisiert sich der Einsatz von E-Rechnungen leicht über dem Vorjahresniveau. Im Vergleich zum Jahr 2014 verzeichnen die von den Dienstleistern direkt an inländische Rechnungsempfänger übermittelten Rechnungen im PDF-Format mit einem Plus von 55.27% den prozentual grössten Zuwachs (Total ca. 0.85 Mio.).

Seiten